Leben(sraum) nach Feng Shui

Möbel und Einrichtung nach Feng Shui

Leben(sraum) nach Feng Shui

Fühlt ihr euch manchmal unwohl in eurer Wohnung? Oder konntet ihr euch im Homeoffice nicht richtig konzentrieren? Feng Shui könnte die Lösung sein. Für viele ist Feng Shui mehr Humbug als eine Möglichkeit, sein Zuhause harmonisch zu gestalten. Die Basisregeln zur Wohnungseinrichtung werden aber nicht grundlos seit über 3.500 Jahren angewendet. Man braucht dazu keine Buddhas, Drachen oder Bambusflöten. Vielmehr geht es darum, die bereits vorhandene Einrichtung optimal auszurichten. Denn nur so kann der Fluss der Lebensenergie, das sogenannte Chi, ungehindert durch die Wohnräume strömen. Die Regeln von Feng Shui sind sehr vielseitig. Es gibt jedoch einige Anhaltspunkte, die man problemlos im Eigenheim umsetzen kann. Wir haben für euch die wichtigsten Regeln zusammengefasst:

Ordnung ist das A und O

So einfach es klingt, aber das Wichtigste ist ein aufgeräumtes Zuhause. Die Wohnung sollte regelmäßig entrümpelt werden. Jedes Stück, das nicht mehr gebraucht wird, ist nur eine zusätzliche Barrikade, die das Chi aufhält.

Spieglein, Spieglein an der Wand

Eine der bekanntesten Regeln ist, dass Spiegel nicht gegenüber von Eingangstüren angebracht werden sollen. Sie reflektieren das Chi, wodurch sich Besucher unerwünscht fühlen würden. Auch im Schlafzimmer sind spiegelnden Flächen nicht ideal, da sie angeblich verbrauchte Energie zurückwerfen und den Schlaf stören. Ein Kleiderschrank mit Spiegeltüren ist somit für einen ruhigen Schlaf nicht gut geeignet. Im Esszimmer sieht die Sache aber ganz anders aus. Dort verstärken Spiegel die positiven Schwingungen, welche entstehen, wenn man mit Familie und Freunden gemeinsam isst.

Feng shui im Wohnzimmer

Der Spiegel neben dem Esstisch sorgt für gute Schwingungen im Raum

Grüner Daumen

Pflanzen sind ein wichtiger Bestandteil von Feng Shui. Lebendiges im Wohnraum sorgt für einen stärkeren Fluss des Chi – Aber nur, wenn die Gewächse gut gepflegt werden. Tote Pflanzen sind kontraproduktiv für die Lebensenergie.

Der Fluss der Lebensenergie

Man spricht nicht umsonst vom “Fluss” der Lebensenergie. Wasser ist eines der Grundelemente und spielt eine wichtige Rolle für das Chi. Man sollte versuchen, das Element in die Inneneinrichtung zu integrieren. Vom kleinen Brunnen als Tischdeko bis hin zu Aquarien ist alles möglich.

Geschwungen statt gerade

Um etwas Schwung in die Inneneinrichtung zu bekommen, orientiert man sich an der wellenförmigen Bewegung von Wasser. Geradlinige Formen sorgen dafür, dass sich die Energie zu stark beschleunigt – ähnlich wie Wasser in einem Rohr. An geschwungenen Formen kann der Strom harmonisch entlangfließen.

Möbel und Einrichtung nach Feng Shui

Rundes Mobiliar und viele Pflanzen – Hier wurden die Regeln des Feng Shui ideal umgesetzt

Arbeit von Privatem trennen

Die Trennung von Lebensbereichen ist für das Wohlbefinden unerlässlich. Habt ihr schon mal bemerkt, dass ihr schlechter schlafen könnt, wenn sich Arbeitsunterlagen oder Laptop im selben Raum befinden? Wenn man die Arbeitsfläche vom Bett aus sehen kann, schaltet der Kopf nicht ganz ab und man denkt weiter an all das, was man zu erledigen hat.

Laptop und Handy im Schlafraum sind ein No-Go bei Feng Shui

Der Laptop direkt neben dem Bett sorgt für einen unruhigen Schlaf.

Immer der Nase nach

Fühlt ihr euch nicht auch viel wacher, wenn ihr morgens frischen Kaffee riecht? Oder könnt ihr beim Geruch von prasselndem Regen so richtig entspannen? Düfte werden aufgrund ihrer Wirkung bei Massagen oder Therapien verwendet. Auch im Wohnbereich können sie nützlich sein. Je nach Raum steigern verschiedene Gerüche das Wohlbefinden. Lavendel hilft gegen Stress, Jasmin wirkt beruhigend und muntert auf, Magnolie steht für Fantasieanregung und Harmonie.

Es bedarf keiner übernatürlichen Kräfte oder heiligen Gegenstände, um Feng Shui umzusetzen. Die meisten Regeln ergeben auch in unserer modernen Gesellschaft Sinn. So muss man nicht sofort sein ganzes Zuhause à la Feng Shui einrichten, sondern kann bereits mit wenigen Änderungen das Wohlbefinden steigern. Probiert ein paar Punkte auf unserer Liste aus und ihr werdet schnell merken, wie sich die Energie in euren Räumen verändert!

 

Das könnte dich auch interessieren…

Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Die Markise - der Klassiker unter den Schattenspendern Wir lieben die Sonne! Egal zu welcher Jahreszeit - das Gefühl...

Skandinavisch wohnen

Skandinavisch wohnen

Skandinavisch wohnen – weniger ist mehr Minimalistisches Design, helle Farben und natürliche Materialien sind...

You have Successfully Subscribed!