Logo Bodenstudio Bodenleger
Logo1
a

WPC-Terrasse

Terrasse mit WPC Dielen

In den letzten Jahren hat sich der Trend bei den Terrassenhölzern stark zum WPC-Holz verschoben. Aber was bedeutet eigentlich WPC? WPC bedeutet Wood Plastic Composites (Holz-Kunststoff-Zusammensetzung) und ist eine thermoplastisch verarbeitete Mischung aus Holzfasern und Kunststoffgranulaten, welche im Extrusionsverfahren hergestellt werden. Meist liegt der Holzanteil dieser Dielen zwischen 50% und 80%, der Rest besteht aus speziellen Kunststoffen für den Außenbereich. Terrassen, welche mit hochwertigen WPC Dielen verlegt wurden, haben eine Lebensdauer bis zu 30 Jahren!

Mittlerweile gibt es eine große Anzahl von verschiedenen Farbtönen und Formen der WPC-Dielen, die natur-nahen und schiefer-ähnlichen Farben haben sich am meisten bewährt.

Die geriffelten oder glatten Oberflächen sind der Lärchenoberfläche vom Naturholz nachempfunden, jedoch gibt es seit kurzer Zeit auch stark gebürstete WPC-Hölzer, welche eine sehr realistische Holzstruktur wie zum Beispiel gebürstetes Parkett im Innenbereich wiedergeben. Man kann die neueste Generation von gebürsteten WPC-Dielen fast nicht mehr von echtem Holz unterscheiden.

Es gibt verschiedene Varianten und Profile von WPC-Terrassendielen, nicht alle eignen sich aber für das alpine, frostreiche Klima in Österreich:

Hohlkammerprofil mit eckigem Kammerdesign

Diese WPC-Dielen sind die typischen Baumarkt-Dielen, welche sehr günstig und auch leicht sind. Jedoch sind die Stabilität und Tragfähigkeit nicht sehr hoch und im bewetterten Außenbereich ist ein Einsatz dieser Dielen nicht empfehlenswert. Zu schnell können sie nach bereits wenigen Jahren bei Punktbelastung einbrechen. Meistens wird eine günstige Unterkonstruktion mitgeboten, welche oft schon vor den WPC-Dielen kaputt gehen. 

Hohlkammerprofil mit rundem Kammerdesign

Dieses WPC-Profil vereint die Vorteile der Massivdiele hinsichtlich Stabilität und das geringe Gewicht der Hohlkammerdiele. Diese Dielen sind gut für den bewetterten Außenbereich geeignet und sind auch nach vielen Jahren noch sehr formstabil. 

WPC-Massivdiele

Dieses Profil ist das stabilste aller WPC-Dielen und auch für den stark bewetterten Außenbereich sehr gut geeignet. Sie sind schwer und benötigen aufgrund des hohen Eigengewichts eine stabile Unterkonstruktion aus Aluminiumgestängen, welche im fachgerechten Abstand montiert werden müssen. Grundsätzlich empfehlen wir aber bei allen 3 verschiedenen Varianten eine Unterkonstruktion aus Aluminium.

Warum WPC-Dielen?

Hochwertige WPC-Dielen haben eine Dauerhaftigkeitsklasse 1, was bedeutet, dass sie bei fachgerechter Verlegung oft mehr als 25 Jahre halten. Im Vergleich dazu hält Lärchenholz 10 – 15 Jahre, Bangkirai 15-20 Jahre.

Die Oberfläche der WPC- Dielen ist sehr pflegeleicht und wartungsarm. Es ist im Gegensatz zum Naturholz kein nachölen erforderlich! Mittlerweile gibt es WPC-Dielen einer neuen Generation, welche einen patentierten Schutzschild besitzen. Dieses macht die Dielen kratzfest und vollkommen resistent gegen Flecken. Muss man aufgrund einer Beschädigung eine Terrassendiele tauschen, kann dies nahezu ohne Farbunterschied zum Bestand durchgeführt werden.

Farbveränderungen sind den WPC-Dielen ein Fremdwort! Vor allem dank der UltraShield Oberfläche ist ein Vergrauen wie beim Naturholz nahezu nicht möglich. Dies ist auch ein großer Vorteil, falls doch mal eine Diele ausgetauscht werden muss.

Die Dielen sind sehr unempfindlich gegenüber Salz- und Chlorwasser, somit sind sie sehr gut für Poolumrandungen geeignet. Darüber hinaus sind sie auch noch rutsch- und wasserfest und beständig gegen Pilze, Algen und Insekten.

Vielleicht kennst du es bei den Lärchendielen, wenn sie splittern und schiefern anfangen und du die Oberfläche fast nicht mehr ohne Schuhe betreten kannst? Dies ist bei WPC-Dielen ausgeschlossen. Sie haben ein sehr angenehmes barfuß-gefühl, werden aber im Sommer bei starker Sonneneinstrahlung wärmer als Echtholzdielen.

FAQ – Häufige Fragen zu WPC-Terrassen

Was ist WPC?

WPC bedeutet Wood Plastic Composites (Holz-Kunststoff-Zusammensetzung) und ist eine thermoplastisch verarbeitete Mischung aus Holzfasern und Kunststoffgranulaten, welche im Extrusionsverfahren hergestellt werden. Meist liegt der Holzanteil dieser Dielen zwischen 50% und 80%, der Rest besteht aus Kunststoffen.

Warum WPC-Dielen?

Hochwertige WPC-Dielen sind:

  • robust und halten sehr lange im Vergleich zu Naturholzdielen
  • pflegeleicht und wartungsarm – sie sind sehr einfach sauberzuhalten.
  • färblich dauerhaft: Farbveränderungen sind wegen der UV Schutzschicht kaum möglich.
  • unempfindlich für Salz- und Chlorwasser. Deswegen sind sie gut geeignet als Poolumrandung.
  • sicher: Keine Splinter und Schiefer wegen der robuste Oberfläche

Kundenstimmen

Service & Dienstleistung stehen im Vordergrund. Sehr Kundenorientiert.
Professionelle und saubere Arbeit.
weiterlesen
Andreas W. Avatar
Andreas W.
16/09/2022
Mega kompetentes, sympathisches Team - professionelle und tolle Arbeiten!
Wir arbeiten im Bereich Immobilien und Hausverwaltung sicher wieder zusammen. Danke für die Umsetzung.
weiterlesen
Florian K. Avatar
Florian K.
16/03/2023
Wir ließen vom Team von Georg Hirschbichler unseren Wohnzimmerboden schleifen. Nach einer super Beratung wurde rasch ein Termin gefunden und die Arbeiten rasch zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Alle sehr freundlich, kompetent und flexibel. Klare Empfehlung!
weiterlesen
Michael O. Avatar
Michael O.
19/05/2021
Super nettes Team! Tolle Beratung bei der Auswahl der Böden. Die Böden selbst sind sehr schön. Schnelle Reaktion bzw. Rückmeldung bei Fragen etc.
weiterlesen
Cornelia R. Avatar
Cornelia R.
27/12/2020
.

Dein Meisterbetrieb aus dem Bundesland Salzburg

Chat beginnen
1
Brauchst du Hilfe?
Guten Tag,
wie können wir behilflich sein?