Logo Bodenstudio

Terrasse und Balkon: Frühlingsfit in 3 Schritten

Terrasse und Balkon in den Frühling

Ob es die Morgensonne ist, die bei der ersten Tasse Kaffee eure Lebensgeister weckt oder der stimmungsvolle Sonnenuntergang, bei dem ihr den Feierabend genießt: Balkon und Terrasse sind die perfekten Orte für den kleinen Urlaub zwischendurch.

Bevor wir in die Outdoor-Saison starten können, brauchen Terrasse und Balkon eine kleine Schönheitsbehandlung. Wir zeigen euch in 3 Schritten, wie ihr euer Outdoor-Wohnzimmer wieder frühlingsfit bekommt.

1. Frisch und sauber wie der Frühling

Terrasse und Balkon sind zum Wohnfühlen da. Das gelingt erst wirklich gut, wenn alles in neuer Frische erstrahlt. Wichtigste Regel dabei: Von oben nach unten putzen. Beginnt bei Markisen und Überdachungen, danach wird mit den Möbeln weitergemacht. Diese reinigt ihr am besten mit einer milden biologisch abbaubaren Seifenlauge. Holzmöbel könnt ihr bei Bedarf abschleifen und danach mit einem Pflege-Öl behandeln.

Zum Schluss ist der Boden dran. Zur Entfernung von Grünbelag oder anderem hartnäckigem Schmutz gibt es eigene Reinigungsmittel oder die Möglichkeit mit einem Hochdruckreiniger zu arbeiten. Bitte achtet darauf, dass nicht jedes Mittel für jeden Belag geeignet ist. Einem weichen Holzboden etwa kann der harte Strahl des Hochdruckreinigers Schäden zufügen. Natursteinbeläge sollten nicht mit säurehaltigen Mitteln gereinigt werden, da diese den Stein angreifen. Womit ihr immer gut beraten seid, ist die sanfte Methode: Warmes Wasser und ein Schrubber sorgen für umweltfreundliche Sauberkeit!

Balkonmöbel sauber machen

Vorsicht: Böden und Möbel aus Holz können mit dem Hochdruckreiniger leicht beschädigt werden.

2. Grün, grüner, am grünsten

Das Grün der Pflanzen beruhigt uns und hilft beim Entspannen, außerdem macht es Freude, den Pflanzen beim Wachsen und Blühen zuzusehen und die Früchte der eigenen (Garten)Arbeit zu genießen.

Achtet darauf, ob eure Pflanzen einjährig oder winterfest sind. Mehrjährige, nicht winterfeste Pflanzen brauchen einen Platz zum Überwintern, der sich nicht in jedem Zuhause findet. Wenn ihr einen kleinen Gemüse- oder Kräutergarten auf dem Balkon oder der Terrasse anbauen möchtet, ist es höchste Zeit mit dem Aussähen und Anpflanzen zu beginnen.

Deko für Balkon und Terrasse

Mit der richtigen Auswahl an Pflanzen hat jeder einen grünen Daumen.

3. Deko raus und chillen!

Den letzten Schliff verpasst ihr eurem Outdoor-Wohnbereich mit der richtigen Deko. Wohliges Licht in Form von Laternen, Windlichtern und Lichterketten sorgen für eine ausgeglichene Stimmung am Abend. Kuschelig wie im Wohnzimmer wird es mit Kissen und Decken. In einer wasserdichten Aufbewahrungsbox habt ihr die Accessoires wetterfest verwahrt und dennoch immer griffbereit. Für noch mehr Gemütlichkeit sorgt ihr mit einem Outdoor-Teppich: die strapazierfähigen, robusten Bodenschmeichler gibt es in den verschiedensten Farben und Mustern.

Alles sauber und dekoriert? Dann nichts wie raus und die Sonne genießen!

Und wenn es euch dann auf dem Balkon oder der Terrasse doch mal zu heiß wird, findet ihr alle Infos zum Thema Sonnenschutz hier.

Das könnte dich auch interessieren…

Linoleum: Der Alleskönner

Linoleum: Der Alleskönner

Viele von uns verbinden Linoleumböden mit Krankenhäusern, Sporthallen und Omas altmodischer Küche. Das Material...

Farbveränderungen bei Parkett

Farbveränderungen bei Parkett

Wir lieben die Sonne. Sie wärmt uns, macht entspannte Sommertage perfekt und bräunt unsere Haut. Auch unsere Holzböden...