Logo Bodenstudio

Terrassengestaltung – so plant ihr eure Traum-Terrasse!

Terrassengestaltung Tipps

Terrassengestaltung – so plant ihr eure Traum-Terrasse!

Ob Frühstück in der Sonne, ein gemütlicher Grillabend mit Freunden oder ein Spielenachmittag mit den Kindern: Der Platz, der uns im Sommer glücklich macht, ist unsere Terrasse. Das Wohnzimmer wird kurzerhand nach draußen verlagert und wir genießen die warme Jahreszeit im Freien.

Doch für die Verwandlung einer Terrasse in ein Outdoor-Wohnzimmer braucht es eine gute Planung und vor allem Ideen. Wir geben euch Tipps, wie ihr aus eurer Terrasse einen Freiluft-Wohntraum machen könnt. 

Die Ausrichtung: Wieviel Sonne darf es sein?

Bei der Planung der Terrasse ist die erste große Entscheidung die Ausrichtung.

Auf der Sonnenseite des Lebens seid ihr, wenn ihr die Terrasse in Richtung Süden plant. Wer den Blick auf die untergehende Abendsonne liebt, sollte seinen Outdoor-Wohnbereich nach Westen ausrichten. Wenn der Garten die Möglichkeit bietet, ist auch eine kleine Zweitterrasse in Ostrichtung eine gute Idee: So könnt ihr schon beim Frühstück die Sonne genießen und habt am Abend ein kühles Plätzchen, wenn ihr es nach einem heißen Sommertag mal lieber etwas schattiger wünscht. Bei der Ausrichtung ist aber neben der Sonne noch ein weiterer Aspekt zu beachten: Der Ausblick. Wenn euer Garten einen schönen Blick in die Berge, auf einen See oder über die Stadt bietet, solltet ihr diesen auch in Szene setzen.

Terrassengestaltung tipps: Ausrichtung zur Sonne

Die Ausrichtung zur sonne spielt eine große Rolle in der Terrassengestaltung.

Die Größe: Ein Fest für alle oder ein kleines Plätzchen für Zwei?

Die nächste Entscheidung, die ihr für die Planung eurer Terrasse treffen müsst, ist die Größe. Soll die Terrasse Platz bieten, um mit Freunden und Familie ein Fest zu feiern oder muss es nur für ein Bistro-Tischchen reichen, um morgens den Kaffee zu trinken? Wollt ihr eine Sandkiste für die Kinder mit einplanen oder viel Platz für Pflanzen? Bedenkt dabei immer, dass euch Möbel und Pflanzen nicht den Weg versperren sollten. Wer für ausreichend Bewegungsfreiheit sorgt, muss sich später nicht ärgern – auch im kleinsten Garten lassen sich dafür Lösungen finden.

Der Stil: Skandinavisch, mediterran oder urban & reduziert?

Die Grundlage des Stils bietet der Bodenbelag. Holz, Stein, WPC: Die Auswahl ist groß und die Entscheidung will gut überlegt sein. Für mehr Infos zu diesem Thema empfehlen wir euch unseren Magazinbeitrag „Bodenbeläge für Terrasse und Balkon“.

Ganz maßgeblich entscheidet die Wahl der Outdoor-Möbel über den Stil eurer Terrasse. Holzmöbel in Weiß- und Grautönen dazu Kissen und Outdoor-Teppiche mit geometrischen Mustern und Körbe oder Windlichter aus natürlichen Fasern verkörpern den skandinavischen Terrassentypus. Den mediterranen Stil trefft ihr mit geflochtenen Stühlen oder einem rustikalen Holztisch, dazu Blumentröge aus Terrakotta mit Zitronen- oder Olivenbäumchen und einem Kräutergarten aus dem Süden mit Rosmarin, Oregano und Salbei. Schlichte Metallmöbel, klare Formen – fast nüchtern aufgeräumt wirkt der reduzierte, urbane Stil, der mit wenig Deko auskommt. Oft reicht als Hingucker ein besonderes Möbelstück, wie eine Hängeliege oder ein Baum im großen Topf.

Terrassengestaltung mit Stil

Schlicht & stilvoll wirkt Weiß in Kombination mit Holz

Sonnenschutz: last but not least

Ein wichtiges Thema bei der Terrassengestaltung ist Sonnenschutz. So viel Freude uns der Sonnenschein macht, an heißen Tagen brauchen wir auch einmal ein bisschen Schatten. Wenn ihr mehr Infos zum Thema Sonnenschutz sucht, schaut in unseren Magazinbeitrag „Sonne, Sommer, Sonnenschutz“ (https://www.boden-studio.at/sommer-sonne-sonnenschutz/). Wer konkrete Hilfe bei der Wahl der richtigen Markise braucht, findet alles dazu im Magazinbeitrag „Die perfekte Markise für dein Zuhause

Fazit

Die Terrasse bietet als erweiterter Wohnraum im Freien so viele Gestaltungsmöglichkeiten. Wichtig ist es, dass ihr euch genau überlegt, wofür ihr die Terrasse nutzen möchtet und sie dann entsprechend plant. Mit den passenden Möbeln und der richtigen Deko könnt ihr euch dann euren ganz persönlichen Outdoor-Wohntraum erfüllen.

Das könnte dich auch interessieren…